Verbraucher-Tipps für Kids

Ob Handy oder Taschengeld, ob im Umgang mit persönlichen Daten im Internet oder dem ersten Sparkonto: Die meisten Kinder und Jugendlichen treffen schon früh wichtige Konsumentscheidungen. Deshalb können grundlegende Verbraucherkompetenzen nicht früh genug erlernt werden. Die neue Internetseite des BMELV bietet Kindern und Jugendlichen wertvolle Informationen, um den immer komplexer werdenden Alltag zu meistern. Sie enthält eine bunte, abwechslungsreiche Mischung von Beiträgen über Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und stärkt so gezielt die Alltagskompetenz junger Menschen. So bekommen junge Leute frühzeitig den Durchblick über ihre Rechte, Chancen und Risiken in der Informations- und Konsumwelt", erklärte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner am Montag zum Start der Internetseite. Link zur Webseite
30 November 2011

Webtipp: Kinofilm Tom Sawyer

Passend zum heutigen Google Doodle gibt es einen neuen Webtipp aus unserer Redaktion. Auf kinderfilmwelt.de gibt es alles Wissenswerte zum aktuellen Kinofilm Tom Sawyer. Seit Mark Twain vor mehr als 130 Jahren die Abenteuer
des Tom Sawyer und seinen Freunden zu Papier brachte, ist der rotzfreche, liebenswürdige und clevere Lausbub der Held eines der beliebtesten Jugendbücher der Welt. Nun hat er es erneut auf die Leinwand geschafft.
Zum Film
24 November 2011

Erfurter Netcode: Qualitätssiegel für vier Kinderseiten

Kinder brauchen Räume! - zum Spielen, zum Lernen und, um Schritt für Schritt die Welt zu entdecken. Das gilt schon lange auch für die Welt des Internets. Was für Kinofilme Filmpreise sind, bedeutet für kindgerechte Internetseiten das Qualitätssiegel Erfurter Netcode. Nur wenige Kinderseiten im Netz erfüllen die strengen Kriterien des Erfurter Netcodes. Das weiße Känguru auf blauem Grund wird ausschließlich an Kinderseiten vergeben, die strenge pädagogische Kriterien erfüllen. Dazu zählen etwa die transparente Selbstdarstellung der Anbieter und die klare Trennung von redaktionellen Inhalten und Werbung. Nun verleiht der unabhängige Verein von Wissenschaftlern, Kirchenvertretern und Bildungsinstitutionen das Qualitätssiegel an die vier Online-Angebote clipklapp.de, kikaninchen.de, tausch-dich-fit.de und kinderzeitmaschine.de. Weiterlesen
25 Oktober 2011

Dolphin Secure beschützt besonders die jüngsten Online-Nutzer

Über das Thema Kinderschutz im Internet wurde gerade erst auf den Münchner Medientagen eingehend diskutiert. Dabei kann es allerdings nicht darum gehen, pauschale Lösungsansätze zu bieten, sondern die Schutzmaßnahme muss dem konkreten Alter des Kindes entsprechen. Angebote, die für grob unterteilte Altersgruppen – bis unter 12 Jahren, 12 bis 16 Jahren und 16 bis 18 Jahren – Empfehlungen für bestimmte Webseiten abgeben, greifen zu kurz. Schließlich ist die Gruppe der unter 12jährigen vielfältig, heterogen, aber auch individuell und ganz besonders schutzbedürftig. Beim Eintritt in die Online-Welt fehlt ihnen meist die nötige Medienkompetenz und sie müssen sich erst mit den Mechanismen und Regeln des Internets vertraut machen. Schwierig wird es außerdem, wenn Eltern sich bei der Internetnutzung ihres Nachwuchses auf Programme verlassen, die rein technisch ausgerichtet sind
und die passenden Web-Angebote für Kinder nach Suchwörtern (sogenannten
„Bad Words“) filtern. Schließlich werden die Filterungen nach Altersgruppen
nicht umfassend vorgenommen, die Altersgruppen sind zu grob und damit vage. Der Filter ist entweder sehr rigide und sperrt beispielweise auch Seiten, die
den Begriff „Nacktschnecke“ enthalten, oder ist unzureichend, weil er eine Seite, die zwar die richtigen Suchbegriffe enthält, aber auch ungeeignete Inhalte aufweist, zulässt. Die Dolphin Media AG ist in Deutschland bisher der einzige Anbieter, der sich ganz konkret mit dem Schutz der jüngsten Internetnutzer befasst. Das Unternehmen setzt bei seiner Kinderschutzsoftware Dolphin Secure auf ein Redaktionsteam, das handverlesen geeignete Internetangebote für Kinder zwischen sechs und 12 Jahren zusammenstellt. Der Fachredakteur Stefan Michaelis, der sich bereits seit langem mit dem Thema Kinderschutz im Internet befasst und zu den Gründern des Software Gütesiegels „Clever“ gehört, bestätigt dieses Vorgehen: „Besser als Dolphin Media kann man das Thema Kinderschutz im Internet nicht auf den Punkt bringen.“ Die Dolphin Media AG hat einen strengen Kriterienkatalog entwickelt, wonach jede einzelne Webseite geprüft wird, ehe sie für die Jüngsten freigegeben wird. An erster Stelle steht dabei die Frage, ob die Inhalte für die Altersgruppe interessant und verständlich sind. Aber auch die Gestaltung einer Webseite muss angemessen sein. Seiten, die an den Rändern mit Werbebannern gepflastert sind, werden aussortiert. Ausnahmen gibt es nur, wenn es sich dabei um Werbung für die Angebote von Fernsehsendern oder Verlagen handelt, die gleichzeitig einen Lehrauftrag erfüllen. Des Weiteren wird darauf geachtet, dass die Seiten, die ins Dolphin Secure „Kindernet“ aufgenommen werden, nicht die Angabe der persönlichen Daten der Kids fordern oder öffentliche Chatforen anbieten. „Wir sind bei der Zusammenstellung der Inhalte so streng, um den Kindern eine geschützte und altersgerechte Online-Umgebung zu bieten, in der sie sich austoben können, ohne dass die Eltern mit erhobenem Zeigefinger hinter ihnen stehen müssen,“ sagt Stephan von Wrede, Vorstand der Dolphin Media AG. Stefan Michaelis bewertet vor allem die auf der Programmoberfläche bewusst gewollte Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindern hoch: "Kinder schlagen Seiten vor, Eltern müssen diese aber erst freigeben. Dieser Anlass, gemeinsam das Internet gemeinsam zu bewerten, ist Medienkompetenz, wie sie sein sollte. Das Wir gewinnt, denn daraus können beide Seiten lernen."
24 Oktober 2011

Halloween-Special auf dem Internet ABC

Halloween Mit dem Halloween-Baukasten kann man einfach und schnell ein eigenes Kunstwerk fertig stellen. Das nötige Werkzeug hierfür steht schon bereit! Man wählt einen Hintergrund, seine Lieblings-Figur vom Internet ABC sowie tolle Halloween-Dekoartionen wie Kürbis, Geist oder Hexenhut. Alles kann man auf dem Bild platzieren und mit den Lieblingsfarben einfärben. Anschließend kann man zum Bild noch eine kleine Geschichte schreiben! Zum Baukasten
21 Oktober 2011

Kinderspielseiten im Netz verstoßen gegen Werbe- und Datenschutzregeln

Anbieter von Kinderspielportalen missachten häufig das gesetzlich vorgeschriebene Schutzbedürfnis von Kindern. Die junge Zielgruppe wird umworben, was das Zeug hält. Zudem werden, meist mit Online-Gewinnspielen, umfängliche Daten gesammelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von über 50 Kinderspielseiten des Projekts "Verbraucherrechte in der digitalen Welt", die der Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin präsentierte. In 17 Fällen geht das Projekt gegen die Unternehmen vor und hat Unterlassungsverfahren eingeleitet. Weiterlesen
14 Oktober 2011

Über Kinder-Webseiten an Papas Bankkonto

Die Online-Angebote für Kinder wachsen stetig: Die Kleinen können zum Beispiel virtuelle Haustiere aufziehen, Bilder malen oder Spiele spielen. Genau diese Kombination aus immer neuen Angeboten und der Unbedarftheit der Minderjährigen im Umgang mit dem weltweiten Netz machen sich jetzt Hacker zunutze, wie Analysen des Antivirusexperten Bitdefender ergeben haben. Zahlreiche Websites und andere Online-Dienste wie Lernplattformen für Kindergarten- und Schulkinder sind mit Malware verseucht, die den PC nach dem Download als Botnet-Zombie rekrutieren oder sensible Informationen wie Bankdaten etc. ausspähen. Weiterlesen

Internetseiten über Insekten

Draußen im Garten wimmelt es nur so vor Insekten - sie zu beobachten ist für Kinder eine spannende Sache. Auch im Internet können Kinder einiges über die Krabbelviecher erfahren. Mehrere Kinderseiten haben Wissenswertes zum Thema kindgerecht aufbereitet. Weiterlesen

Webtipp: Zzzebra.de

Das Zzzebra Netz ist ein Netz von sechs Kinderseiten des Labbé Verlag. Diese Seite wurde als freie Zone für Kinder konzipiert, daher ist sie komplett werbefrei. Denn der Labbé Verlag ist der Meinung ist, dass da wo Kinder sind, keine Werbung sein sollte. Der Herausgeber achtet darauf, dass es keinerlei weiterführende Links, damit sich Kinder frei und ungestört im Netz bewegen können. Im Fokus von Zzzebra steht der Zugang zu kindgerechten und kindbildenden Informationen.

Kinder finden hier zahlreiche Möglichkeiten, wie z.B. ein Forum, Matheübungen, Kinderlieder & Singspiele aus aller Welt, tolle, abenteuerliche und lustige Geschichten sowie Bastel- und Spielideen. Vor allem der Bereich rund um Tiere und Natur ist mit schönen Anleitungen und Wissenswertem aufbereitet. Wie sehen Schnecken eigentlich von unten aus? Wie bastelt man sich eine Löwenzahn-Krone? Oder kann ich mir eigentlich einen Regenbogen selber machen? Antworten darauf und noch vieles mehr könnnen Kinder hier entdecken. www.zzzebra.de

Neues Design für Seitenstark

Die Arbeitsgemeinschaft Seitenstark ist der Zusammenschluss von vernetzten Internetseiten für Kinder, die Spaß und schlau machen sollen. Nun wurde die Webseite www.seitenstark.de einem Redesign unterzogen. Kinder können so noch einfacher aktuelle Surftipps mit tollen Kinderseiten einsehen und anklicken. Jede der Webseiten aus dem Steienstark-Netzwerk ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten von erfüllt die strengen Qualitätskriterien, wie z.B. Sicherheit vor Datenmissbrauch und Kommerz.

Die Themenpalette reicht von Natur, Politik, Sport, Kunst, Musik, Naturwissen- schaften und noch viel mehr. Es gibt zahlreiche Experimente, Bastel- und Spielanleitungen, die zum Lernen und Entdecken anregen. Die vernetzen Kinderseiten verfügen über viel interaktive Möglichkeiten, wie z.B. Wettbewerbe, Quiz oder Spiele.

Viele Kinderseiten aus dem Seitenstark-Netzwerk befinden sich auch in der Whitlist der Dolphin Secure Kinderschutzsoftware.
Kontakt: