Fragen & Antworten

Das Produkt dolphinPRIME richtet sich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Die Dolphin Secure Redaktion prüft alle Webseiten manuell und klassifiziert sie dem Alter entsprechend. Das bedeutet, Ihr Kind bekommt nur Seiten zu sehen, die seinem Alter entsprechen, die ihn aber gleichzeitig auch nicht überfordern. Neben dem sicheren Surfen, bietet Dolphin Secure ebenfalls eine Kinder-Community, in dem Ihr Sohn dann chatten, spielen und Freunde kennenlernen kann. Alles absolut sicher, da sich jedes Mitglied mit dem Fingerabdruck identifizieren muss.

Um sich in der Dolphin Secure Kinder-Community anzumelden, ist eine Authentifizierung mittels Fingerabdruck nötig. Die Anmeldung in der Kinder-Community kann zwar auch per Passwort erfolgen, nur ist dann keine Kommunikation mit anderen Kindern möglich. Nur wenn sich das Kind mit seinem Fingerabdruck registriert, kann es beispielsweise chatten. Sollte also Unfug in der Community getrieben werden, ist der Störenfried schnell und eindeutig zu identifizieren.

Bei dolphinPRIME steht Ihrem Kind neben dem sicheren Surfen auch eine Kinder-Community zur Verfügung, während dolphinSURF ausschließlich das sichere Surfen enthält. Bei beiden Varianten haben die Kinder Zugang zu hunderten redaktionell geprüften Webseiten, die täglich aktualisiert werden. Hier finden Sie eine genaue Produktübersicht

Nein, die Dolphin Secure Kinderschutzsoftware funktioniert auf Account-Basis. Das bedeutet, Sie können die Software auf beliebig vielen Computern (PC und Mac) installieren, auf denen sich dann Ihr Kind wie gewohnt mit Passwort oder Fingerabdruck bei Dolphin Secure anmelden kann. Die Einstellungen und freigegebenen Webseiten bleiben immer erhalten.

Alle Installationsanleitungen für die Dolphin Secure Kinderschutzsoftware können Sie hier downloaden:
Anleitung Windows, Download PDF (2,8 MB)
Anleitung Mac, Download PDF (1,4 MB)

Dolphin Secure bietet eine Kindersicherung für jeden PC und Mac mit den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Mac OS X.

Der Eltern-Bereich ist das Steuerelement des Kinder-Accounts. Hier werden die Kinder-Accounts erstellt (und auch geändert) und alle Anfragen sowie die Whitelists verwaltet. Das Prinzip von Dolphin Secure ist, dass Eltern hier mit wenigen, leicht verständlichen Handgriffen ohne „Computer-Frust“ die Sicherheit ihrer Kinder in den Händen haben.

Nach Abschluss des Kaufprozesses im Dolphin Secure Shop erhalten Sie eine separate Email mit einem Link. Hier können Sie unter Angabe Ihrer Emailadresse das Passwort für den Eltern-Bereich selbst festlegen. Haben Sie einmal Ihr Passwort vergessen, können Sie dieses über den entsprechenden Link unter https://eltern.dolphinsecure.de neu anfordern.

Nachdem Sie sich mit Ihren Benutzerinformationen angemeldet haben, erhalten Sie einen Hinweis, dass Sie noch ein Profil für Ihr Kind anlegen müssen. Tragen Sie dazu einfach die benötigten Informationen ein. Wenn Sie nachträglich noch weitere Kinderprofile für weitere Kinder anlegen möchten, klicken Sie auf der Übersichtsseite einfach auf „Zusatz-Account“.

Sie können den Eltern-Bereich von jedem Computer mit Internetanschluss erreichen und entsprechende Einstellungen vornehmen. Rufen Sie dazu einfach https://eltern.dolphinsecure.de und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein. Mit Klick auf das Kinderprofil können Sie hier die gwünschten Einstellungen vornehmen.

Nachdem Sie die Installation beendet haben, ist Dolphin Secure bereits aktiviert und Ihr Kind kann sicher surfen. Damit Ihr Kind die sichere Kinder-Community nutzen kann, müssen Sie einen Fingerabdruck Ihres Kindes registrieren. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Dolphin Secure Symbol unten rechts in der Taskleiste von Windows oder oben beim Mac Betriebssystem. Klicken Sie dort im Menü auf „Fingerabdruck registrieren“. Alle weiteren Schritte erfahren Sie auch in der Installationsanweisung. Das wars schon. Und jetzt viel Spaß beim kindersicheren Surfen!

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie als erstes die Software Dolphin Secure installieren (und ggf. den Computer neu starten) und erst, wenn Sie einen Fingerabdruck registrieren wollen, auch den Fingerabdruck-Scanner anschließen. Der Treiber für den Scanner ist Bestandteil des Installations-Paketes und erst nach der Installation kann der Scanner einwandfrei verwendet werden.

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Dolphin Secure Symbol unten rechts in der Windows Taskleiste oder oben beim Mac Betriebssystem. Klicken Sie dort im Menü auf "Fingerabdruck registrieren". Alle weiteren Schritte erfahren Sie auch in der Installationsanweisung.

Um einen genauen Fingerabdruck zu bekommen, sollte der Finger in Pfeilrichtung von oben nach unten über den Sensor des Fingerabdruck-Scanners geführt werden. Der Finger sollte dabei so flach wie möglich gehalten werden.

Ihr Kind sollte den Finger mit leichtem Druck über den Sensor streichen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind stets den selben Finger zur Anmeldung nutzt und das keine Rückstände von Filzstiften, Knete oder Klebstoff am Finger haften.

Die biometrischen Daten aus dem Fingerabdruck-Scanner werden mit einer sog. Hashfunktion nicht mehr klar lesbar lokal auf dem Computer des Nutzers abgespeichert. Bei einer Authentifizierung für die Dolphin Secure Kinder-Community werden nur nicht klar lesbare Daten (sog. Templates) abgeglichen. Zu keiner Zeit werden biometrische Daten über das Internet ausgetauscht.

Um sich in der Dolphin Secure Kinder-Community anzumelden, ist eine Authentifizierung mittels Fingerabdruck nötig. Die Anmeldung in der Kinder-Community kann zwar auch per Passwort erfolgen, nur ist dann keine Kommunikation mit anderen Kindern möglich. Nur wenn sich das Kind mit seinem Fingerabdruck registriert, kann es beispielsweise chatten. Sollte also Unfug in der Community getrieben werden, ist der Störenfried schnell und eindeutig zu identifizieren.

Die Kinder-Community kann mit allen aktuellen Browsern aufgerufen werden (Internet Explorer 7 und neuer, Firefox 3 und neuer, Safari 4 und neuer). Sollte einmal etwas nicht richtig funktionieren, geben Sie uns bitte unter der Angabe Ihres Browsers Bescheid.

Um vor allen Gefahren im Internet zu schützen, ist mehr nötig als nur Webseiten zu sperren. Dolphin Secure ist eine Software, die natürlich auch vor nicht kindgerechten Inhalten im Internet schützt, aber weiter geht. Keine Anonymität durch das patentierte Autenthifizierungsverfahren mittels Fingerabdruck-Scanner. Schutz vor Cybermobbing, da niemand anonym Beiträge veröffentlichen kann und durch den Einsatz des Fingerabdruck-Scanners bösartige Manipulationen des Profils verhindert werden. Über den Eltern-Bereich können die Eltern kontrollieren, welche Webseiten sie ihren Kindern erlauben möchten. Freundschaften innerhalb der Kinder-Community müssen von den Eltern bestätigt werden. Eltern definieren mit welchen Altersgruppen ihre Kinder Kontakt haben dürfen.

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Dolphin Secure Symbol unten rechts in der Taskleiste von Windows oder oben beim Mac Betriebssystem und wählen Sie "Dolphin Secure ausschalten". Dazu ist die Eingabe der Anmeldedaten der Eltern nötig (entsprechend der Anmeldung im Eltern-Bereich).

Natürlich. Sie können Dolphin Secure wie oben beschrieben beliebig oft ein- und ausschalten. Achten Sie nur darauf, dass Dolphin Secure in jedem Fall eingeschaltet ist, sobald Ihr Kind/Ihre Kinder am Computer sind.

Melden Sie sich im Eltern-Bereich an. Auf der Übersichtsseite klicken Sie dann auf "X zugelassene Webseiten". Hier können Sie manuell eine Webseite eintragen (ohne http://; bspw. www.kindernetz.de) und auf Wunsch einen Namen vergeben. Bestätigen Sie mit Klick auf "Webseite erlauben".

In der Whitelist befinden sich mehrere tausend geprüfte Webseiten. Möchten Sie einige Webseiten für Ihr Kind ausschließen, können Sie das in dem Eltern-Bereich tun. Gehen Sie dazu in den Dolphin Secure Eltern-Bereich unter https://eltern.dolphinsecure.de und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein. Klicken Sie dann bei Ihrem Kind auf „X zugelassene Webseiten“, hier können Sie unten nach Webseiten aus der Dolphin Secure Whitelist suchen und für Ihr Kind ausschließen.

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerinformationen im Dolphin Secure Eltern-Bereich unter https://eltern.dolphinsecure.de an. Klicken Sie bei Ihrem Kind auf "Anfragen bearbeiten" und geben Sie die gewünschte Webseite frei oder lehnen Sie diese ab.

Eine Zeitsperre ist bislang noch nicht in den Funktionen von Dolphin Secure enthalten – wird aber im nächsten Update ein Bestandteil sein. Bis dahin empfehlen wir Ihnen klare Absprachen mit Ihrem Kind – ein spielerisches Hilfmittel, der Surf-Vertrag, können Sie hier herunterladen.

Nein. Auch die Privatsphäre der Kinder muss gewahrt werden, sodass sie zwar geschützt sind, sich aber dennoch frei im Netz bewegen können - ohne dass die Eltern alle Bewegungen einsehen können.

Klicken Sie dazu im Eltern-Bereich einfach auf "Freunde" neben dem Profilfoto Ihres Kindes. Hier können Sie die Online-Freunde Ihres Kindes innerhalb der Dolphin Secure Community einsehen und auf Wunsch sogar entfernen.

Dolphin Secure blockt jegliche Kommunikation nach außen. Um Updates und Aktualisierungen für Ihre Anti-Viren-Software vornehmen zu können, müssen Sie Dolphin Secure deaktivieren und die Updates ausführen. Schreiben Sie zusätzlich unter der Angabe Ihrer Firewall-Version eine Email an uns und wir können die Viren-Signaturen freischalten.

Ihr Kind hat sich bei Dolphin Secure angemeldet und im Browser erscheint der Hinweis "Sitzung abgelaufen"?

Jedes Mal, wenn Ihr Kind am PC war und Sie als Elternteil Dolphin Secure danach ausschalten, ist es wichtig, dass sich Ihr Kind zuvor abgemeldet hat. Das bedeutet, wenn ein Kind am PC surft und "fertig" ist, muss es sich zunächst als Benutzer abmelden, bevor Dolphin Secure ausgeschaltet wird.

Zum Abmelden gehen Sie auf das Dolphin Secure Icon (mit Rechtsklick bei Windows), dann wählen Sie den Benutzer (Benutzername Ihres Kindes) und klicken auf "[Benutzername] abmelden". Danach können Sie wie gewohnt Dolphin Secure ausschalten.

Dieses Verfahren wird zukünftig noch optimiert, sodass der Benutzer automatisch abgemeldet wird, wenn Dolphin Secure ausgeschaltet wird.

Ihr Kind erhält eine weiße Seite, wenn es versucht eine Webseite aus der Community oder direkt über den Browser aufzurufen?

Hinter dem von Ihnen beschriebenen Problem können mehrere Umstände stehen:

1. Sie haben versucht, eine Webseite aufzurufen, die nicht auf der Liste der erlaubten Webseiten steht.
Wenn dies der Fall ist, erhält Ihr Kind eine Meldung im Browser, dass diese Webseite leider nicht abrufbar ist, mit der Möglichkeit, diese bei Ihnen zur Freigabe zu beantragen. Die Freigabe erfolgt dann über Ihren Eltern-Bereich (http://eltern.dolphinsecure.de). Im Eltern-Bereich können Sie auch ohne, dass Ihr Kind die Freigabe einer Webseite beantragt, viele Webseiten manuell freischalten. Diese kann Ihr Kind dann künftig nach Eingabe des Passworts oder des Fingerabdrucks besuchen. Dies ist dann die persönliche Liste der freigeschalteten Webseiten, die nur Ihr Kind besuchen kann. Zur Erklärung: diese Listen heißen Whitelists, davon gibt es zwei, eine systemweite, die die Dolphin-Secure-Redaktion mit kindgerechten Webseiten füllt, und eine persönliche Whitelist, in der Sie Ihrem Kind individuell Webseiten erlauben können – was dann aber nur für Ihr Kind gilt.

2. Ihr Kind hat versucht in der Internet-Suche innerhalb der Kinder-Community eine Seite aus den Suchergebnissen aufzurufen.
Dieses Problem ist uns bekannt und wir bemühen uns es schnellstmöglich zu lösen, um die Kinder-Suchmaschine zu optimieren.

3. Sie haben Ihr Kind nicht bei Dolphin Secure angemeldet.
Damit Ihr Kind surfen kann, muss es sich zumindest mit dem Passwort anmelden. Erst dann wird die Software dahingehend aktiv, dass sie den generellen Netzwerkfilter öffnet und die Webseiten, die für Ihr Kind freigegeben wurden, lädt. Sollten Sie sich also nicht angemeldet haben (Dolphin Secure Icon in der Taskleiste mit Rechtsklick drücken und auf "Bei Dolphin Secure anmelden..." klicken) blockiert die Software alle Internetaktivitäten Ihres Computers.

Sollte das Ihr Problem nicht behoben haben, melden Sie sich bitte bei uns.

Wenn Sie im Eltern-Bereich Webseiten für Ihr Kind freigeben, muss sich Ihr Kind zunächst ausloggen und dann wieder neu mittels Fingerabdruck-Scanner anmelden. Dann sollte die freigegebene Webseite aufrufbar sein. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie Webseiten stets ohne "http://" freigeben. Sollte es dennoch nicht funktionieren, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Dolphin Secure blockt jegliche Kommunikation nach außen. Um Updates und Aktualisierungen für die Firewall vornehmen zu können, müssen Sie Dolphin Secure deaktivieren und die Updates ausführen. Schreiben Sie zusätzlich, unter der Angabe Ihrer Firewall-Version, ein Nachricht an unser Support-Team.

Bei einigen PC-Einstellungen kann es vorkommen, dass Dolphin Secure nach der Installation nicht einwandfrei ausgeführt wird. Gehen Sie dann bitte wie folgt vor: Deaktivieren Sie temporär Ihre Antivirensoftware, deinstallieren Sie Dolphin Secure, starten Sie den PC neu, ggf. müssen Sie Ihre Antivirensoftware erneut deaktivieren, führen Sie die Installation erneut als Administrator des PCs durch. Nach erfolgter Installation ist es erneut wichtig, dass Sie den PC neu starten, auch wenn Sie nicht explizit dazu aufgefordert werden. Sollte nach diesem Verfahren Dolphin Secure immer noch nicht korrekt ausgeführt werden, so melden Sie dies bitte umgehend unserem Support-Team. Unsere technischen Support-Mitarbeiter helfen Ihnen gern weiter.

Derzeit funktioniert Dolphin Secure ausschließlich mit dem Fingerabdruck-Scanner der Firma Upek. Wir arbeiten bereits daran, dass Dolphin Secure zukünftig auch mit anderen Fingerabdruck-Scannern kompatibel sein wird.

Ihre Frage wurde nicht beantwortet? Schreiben Sie eine Nachricht an unser Support-Team

Kontakt: