Die Kinder-Community

Surfen in der Kinder-Community von Dolphin Secure ist wie surfen im WorldWideWeb – nur sicherer. Den Kindern steht eine große Vielfalt an geeigneten Seiten zur Verfügung, auf denen sie spielen, Videos anschauen, ihren verschiedenen Interessen nachgehen, Neues entdecken und für ihre Hausaufgaben recherchieren können. Sie können sich selbst bekannt machen oder mit Freunden chatten. Die vielen verschiedenen Funktionen erfüllen jeden Wunsch und werden sich kontinuierlich erweitern.

Das Programm ist für Kinder leicht verständlich und leitet sie auf kindergerechte Weise von Bereich zu Bereich. Wenige Texte, aber viele lustige Illustrationen helfen den Kindern, sich intuitiv auf der Seite zu bewegen.

Die Startseite

Kinder Community

Gleich nachdem sich die Kinder bei Dolphin Secure angemeldet haben, öffnet sich automatisch der Internet-Browser und zeigt den Kindern ihre persönliche Startseite. Hier können sie ihr eigenes Profil anschauen und bearbeiten. Nach jedem Log-in sehen sie auf einen Blick, ob ihnen jemand an die Pinnwand geschrieben hat, ob es neue Surftipps gibt, welche Bilder sie als letztes hochgeladen haben. Von der Startseite aus können sie schnell auswählen, was sie als nächstes tun möchten.

Oscar der Delfin

Oscar der Delfin

Dolphin Secure macht‘s möglich: Eltern können ihre Kinder bedenkenlos alleine vor dem Rechner lassen. Das bedeutet auch, dass sie nicht immer sofort greifbar sind, wenn Fragen auftauchen. Dafür gibt es Oscar! Er beantwortet alle Fragen zu den Funktionen der Kinder-Community und hat jede Menge Tipps, damit das Surfen so richtig Spaß macht.

Oscar ist immer in der Hauptnutzungszeit des Internets wochentags zwischen 15 und 19 Uhr im Chat erreichbar. Die Kinder können ihm außerhalb dieser Zeiten ihre Fragen auch auf seine Pinnwand stellen, die er dann so schnell wie möglich beantwortet.

So vermittelt Dolphin Secure Medienkompetenz auf kindergerechte Art.

Internet auf delfinisch

Kinder können im Internet surfen

Die Internet-Funktion bei Dolphin Secure unterscheidet sich erheblich von denen anderer sozialer Netzwerke. Denn alle Seiten, die innerhalb der Kinder-Community zur Verfügung stehen, wurden durch die Redaktion von Dolphin Secure genauestens auf ihre Kindertauglichkeit überprüft und nach Altersstufen in die sogenannte Whitelist eingeordnet. Die Jungen und Mädchen werden mit keinerlei Gewaltbildern, pornographischen Abbildungen, politisch oder religiös extremistischen Inhalten, Alkohol- oder Zigarettenwerbung oder anderen zweifelhaften Angeboten des globalen Internets konfrontiert. Keine Seite, die solchen Content beinhaltet, hält der kritischen Überprüfung des Dolphin SecureTeams stand. Bisher beinhaltet die Whitelist ca. 800 Seiten.

Um es den Kindern besonders leicht zu machen, sich zurecht zu finden, können sie unter Lieblings-Webseiten auf einen Blick alle Webseiten sehen, die sie am häufigsten besucht haben.

Surftipps mit tollen Webseiten für Kinder

Die Redaktion von Dolphin Secure ist ständig auf der Suche nach schönen Kinder-Webseiten, die sie den Kindern als Surftipps zur Verfügung stellen. Verlieren die Empfehlungen an Aktualität, werden sie nach Kategorien abgelegt (zum Beispiel Spiele, Lernen, Tiere) und können dort schnell und einfach wiedergefunden werden.

Suchergebnisse der Internet-Suche

Die Suche ist eine vollwertige Suchmaschine. Gibt ein Kind einen Suchbegriff ein, erhält es eine Ergebnisliste aus allen Webseiten der Whitelist. So können Kinder gefahrlos im Internet recherchieren, um beispielsweise Informationen für Hausaufgaben zusammenzutragen.

Kinder können Webseiten bei Ihren Eltern anfragen

Möchte ein Kind eine Webseite besuchen, die noch nicht in der Whitelist ist, also noch nicht geprüft wurde, kann es ihre Eltern per E-Mail danach fragen. Die Eltern können die angefragte Seite mit einem einfachen Maus-Klick erlauben oder verbieten. Je nachdem kann das Kind sie dann jederzeit besuchen, sie wurde in die persönliche Whitelist aufgenommen.

Außerhalb der Whitelist

Was passiert, wenn sich das Kind auf eine Webseite navigiert, die nicht zu den erlaubten Seiten gehört? Dann erscheint Oscar der Delfin und teilt dem Kind freundlich mit, dass es sich hier in unsichere Gewässer vorwagen möchte und deshalb erst einmal seine Eltern um Erlaubnis bitten muss.

Dolphin Secure sperrt nicht-kindgerechte Inhalte

Freunde

Freunde in der Kinder Community

Auf dieser Seite sehen die Kids alle ihre Freunde auf einen Blick. Sie können von hier direkt die Profile der Freunde aufrufen und nach neuen Freunden suchen. Will ein Kind beispielsweise einen Klassenkameraden in seine Freundesliste aufnehmen, der auch Mitglied von Dolphin Secure ist, dann gibt es dessen Namen ein und stellt durch einen einfachen Klick eine Freundschaftsanfrage. Diese Anfragen müssen von den Eltern bestätigt werden.

Der Chat

Auf die Frage, was sie gern im Internet machen, antworten Kinder überdurchschnittlich häufig: „Mit Freunden chatten“. Das geht natürlich auch in der Kinder-Community – definitiv nur mit echten Freunden.

Kinder Chat

Die Pinnwand und die “über mich” Seite

Auf der Pinnwand haben die Kinder die Möglichkeit, Nachrichten zu hinterlassen – auf ihrer eigenen Pinnwand (zum Beispiel: „Bin jetzt eine Woche in Ferien. Vergesst mich nicht!“) oder auf der ihrer Freunde („Hallo, Robin, wann hat Nina noch mal Geburtstag?“). Die Über-Mich-Seite funktioniert wie ein Poesiealbum: Hier können die Kinder Interessen, Hobbies, Lieblingsbücher oder -filme eintragen. Persönliche Daten wie Telefonnummer oder Adressdaten werden hier nicht veröffentlicht.

Fotos

Foto-Übersicht in der Kinder Community

Die Software von Dolphin Secure macht es kinderleicht, Bilder von einem Computer hochzuladen und mit Freunden zu teilen. Weil nur die von den Eltern bestätigten Freunde die Bilder des Kindes sehen können, bleibt die Privatsphäre gewahrt. So ist auch das Einstellen von skurrilen Bildern risikolos, der Spaß daran bleibt ungetrübt.

 

Kinderschutzsoftware bestellen
Kontakt: