Der Fingerabdruck

Vater und Tochter am Computer

Supersicher mit Fingerabdruck

Dolphin Secure ist eine technische Innovation: Die Software kom- biniert verschiedene erprobte Sicherheitsmechanismen und zieht so eine lückenlose Schutzmauer um die verletzlichsten Nutzer des Internets: die Kinder. Die Registrierung per Fingerabdruck macht die eindeutige Identifizierung jedes Mitglieds möglich. Warum sie keine Sorge um die biometrischen Daten haben müssen, lesen Sie unten (Der Fingerabdruck, der keiner ist).

Die Registrierung – wie ein persönlicher Handschlag

„Superschnecke99“ kann ein nettes 13-jähriges Mädchen sein. Dahinter kann aber auch der 46-jährige Dieter D. stecken, vorbestraft wegen sexueller Nötigung und auf der Suche nach dem nächsten Opfer. Das ist das Problem, welches mit der Anonymität im Internet einhergeht.

Bei Dolphin Secure kann niemand hinter harmlosen Benutzernamen unerkannt sein Unwesen treiben: Um sich anmelden zu können, stellt das Verfahren zur Registrierung sicher, dass ein Nutzer von Dolphin Secure auch wirklich der ist, der er vorgibt zu sein.

  1. Nur wer gemeldet ist, kann sich anmelden.Um die Kinderschutz-Software nutzen zu können, muss ein Kinder-Account kostenpflichtig erworben werden. Das ist nur mit Angabe einer gültigen Bankverbindung oder Kreditkarte möglich. Um ein Bankkonto in Deutschland eröffnen zu können, ist eine Meldeadresse in Deutschland nötig. 
  2. Der Fingerabdruck-Scanner, der nötig ist, um mit Kindern in der Kinder-Community in Kontakt zu treten, wird postalisch versandt. Bei DHL erfolgt die Übergabe des Paketes persönlich und nur bei der registrierten Adresse oder bei der Post-Filiale gegen Vorlage des Personalausweises. 
  3. Die Anmeldung in der Kinder-Community kann zwar auch über Passwort erfolgen, dann ist aber keine Kommunikation zu anderen Kindern möglich. Nur wenn sich das Kind mit seinem Fingerabdruck registriert, kann es beispielsweise chatten. Sollte also Unfug in der Community getrieben werden, ist der Störenfried schnell und eindeutig auszumachen.

Wissen, wer dahinter steckt: Der Registrierungsprozess

Ein Fingerabdruck, der keiner ist.

Biometrische Daten, die über das Internet ausgetauscht werden – diese Vorstellung schreckt viele ab. Solche Daten sind sehr sensibel und haben natürlich nichts in den Händen eines kommerziellen Software-Anbieters zu suchen. Deshalb arbeitet Dolphin Secure zu keinem Zeitpunkt mit dem „echten“ Fingerabdruck Ihres Kindes. Bei der Registrierung mit Hilfe des Fingerabdruck-Scanners weist die Software dem Bild des Abdrucks einen komplexen Zahlencode zu, der dann in der Datenbank von Dolphin Secure abgelegt wird. Jedes Mal, wenn sich also das Kind mittels Fingerabdruck registriert, wird wieder ein Code erstellt, der mit der Datenbank abgeglichen wird. So werden die bekannten Probleme, die Kinder mit Passwörtern haben, vermieden und zudem ein vollkommen sicherer individueller Log-in möglich.

 

Kinderschutzsoftware bestellen
Kontakt: